Corona-Krise – Starke Rezession 2020 unvermeidlich

Raiffeisen Börsebericht

Raiffeisen Börsebericht

Massive Rezession im ersten Halbjahr durch wirtschaftliche Einschränkungen; Unterstützende Geld- und Fiskalpolitik ermöglichen anschließenden Aufschwung.

Quer über Europa und in allen großen Volkswirtschaften der Eurozone werden laufend weitreichende Einschränkungen im Wirtschaftsleben beschlossen, mit hohem Risiko für noch weiter reichende Maßnahmen als bisher. Für einzelne Wirtschaftsbereiche kommt es zum Stillstand, eine Rezession in der Eurozone wird unausweichlich.   

Eine verlässliche Abschätzung der Folgen der aktuellen Rahmenbedingungen für die Wirtschaftsaktivität ist eigentlich nicht möglich und jegliches Zahlenwerk mit hohen Unsicherheiten behaftet. Immerhin handelt es sich bei der aktuellen Situation um ein in Friedenszeiten außerordentliches Ereignis. Auch der Vergleich mit anderen Wirtschaftskrisen hinkt, aufgrund der anderen Ausganssituation. Der grundlegende Unterschied zum dot.com Bubble/Bust 1999/2000 sowie zur Finanz- und Eurokrise 2008 bis 2012 ist, dass sich bei diesen Begebenheiten zuvor erhebliche wirtschaftliche Ungleichgewichte aufgebaut hatten. Nach gewisser Vorwarnzeit drehten die nicht nachhaltigen Trends in der Finanz- und Realwirtschaft, und es erfolgte ein rasches Abgleiten in eine Rezession.

Die aktuelle Situation in vielen Ländern der Eurozone ist dagegen geprägt von einer durch Regierungen und öffentliche Institutionen auferlegten – weil medizinisch notwendigen – fast völligen Reduktion der Wirtschaftsaktivität. Es handelt sich somit um eine politisch gewollte drastische Angebotsverknappung mit nachfolgenden Nachfrageausfällen. Dies ist unseres Wissens ohne Vorbild und wird zu einem Rückgang der Produktion in einem noch nie dagewesenen Tempo führen. Immerhin liegen einige Wirtschaftsbereiche (Tourismus, Flugindustrie, Unterricht, etc.) regelrecht brach. Dagegen laufen andere Bereiche auf Hochtouren (z.B.: Gesundheitswesen, Handel tägliche Bedarfsgüter)

 

Erfahren Sie mehr zum Thema im Raiffeisen Börsebericht.


Dieser Bericht wurde von der Raiffeisen Bank International AG erstellt und wird Ihnen in unveränderter Form von der Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich zur Verfügung gestellt (Aufsichtsbehörde: FMA Österreichische Finanzmarktaufsicht). Bitte beachten Sie auch die Hinweise in dieser Broschüre.

Stand: März 2020


Dieses Dokument wurde von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissenstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Da jede Anlageentscheidung der individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenbetreuer im Rahmen eines Beratungsgespräches. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Prospekte sowie allfällige Nachträge von Emissionen der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, welche auf Grund des KMG aufzulegen sind, liegen bei der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG auf. Im Falle von anderen Emissionen liegt der Prospekt beim jeweiligen Emittenten auf. Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.bankdirekt.at/disclaimer