#IC19 - Der Juli im Zeichen des Goldes

IC19 - Die Juni-Gewinner stehen festDer zweite Monat der Investors Challenge #IC19 ist vorüber. Was ist geschehen? Der Juli 2019 war gezeichnet von den sich zuspitzenden Handelskonflikten, einer zunehmenden Nervosität an den Märkten und der steigenden Attraktivität von Gold.​


Das Krisenmetall ist zurück, der Goldpreis zu neuem Leben erwacht. Die Geldpolitik der EZB und der US-Notenbank Fed, die ihrerseits per Ende Juli die erste Zinssenkung seit über zehn Jahren vorgenommen hat, haben dem Goldpreis zusätzlich Auftrieb gegeben.

Der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) des Edelmetalls ist Mitte Juli wieder über die Marke von 1.450 Dollar gestiegen und hat den höchsten Stand seit sechs Jahren erreicht. Damit folgt Gold einem typischen Muster: In Krisensituationen gehen Investoren in die Defensive, was den Preis des Edelmetalls steigen lässt.

Einige Investors Challenge-Teilnehmer haben den Trend frühzeitig erkannt und haben ihre Portfolios entsprechend umgeschichtet. WE INVEST , Monatssieger des Juni, hat beispielsweise dank der Aktien von Barrick Gold , Yamana Gold und Harmony von der Eröffnung des Challenge-Portfolios am 6. Juni bis Ende Juli eine Performance von 14,9 Prozent erreicht. Damit konnte er seinen ersten Platz in der Risikogruppe 1 der Investors Challenge seit Start behaupten. Die Auszeichnung für den Monatssieger im Juli 2019 geht allerdings an einen anderen Trader.

 

Die besten Challenge-wikifolios im Juli

IC19 - Die Juli-Sieger stehen fest

Peter Sempelmann von trend Online zieht Bilanz: Welche Challenge-wikifolios haben im Juli die Nase vorne? 

 

  • Risikogruppe 1: The Investment Partners

    Trader  TIPValue sichert sich mit dem Challenge-Portfolio  The Investment Partners Platz 1 in Risikogruppe 1 - womit er jedenfalls um den Hauptpreis, das Mercedes CLS 450 Coupé, mitmischt. Mit den Papieren von Microsoft, Intra-Cellular-Therapies und Evoke Pharma konnte der Trader über den Juli acht Prozent Gewinn machen. Zum Monatsschluss hat TIPValue die Aktien wieder abgegeben und in die Papiere von Wal-Mart investiert.

    Seine Trading-Philosophie erklärt TIPValue folgendermaßen: „Normalerweise bin ich eher ein Anhänger des Value Investment-Ansatzes, aber ich glaube Trading in Maßen schadet in diesem Börsenspiel nicht. Ich versuche daher, unterbewertete Aktien zu finden, bei denen ich auf eine schnelle Erholung des Kurses hoffe.“

 

  • Risikogruppe 2: EmergingMarketsWinners

    In der Risikogruppe 2 ging der Trader  ToBigtoFail mit dem Challenge-Portfolio  EmergingMarketsWinners als Monatssieger hervor. Wie bereits der Name des Portfolios indiziert, liegt der Fokus auf Emerging Markets (Asien, Südamerika, Afrika) sowie auf Start-ups aus aller Welt. Bei den Technologie- und Dienstleistungswerten sowie Industrieunternehmen setzt der Trader auf Werte, mit denen schnelle Gewinne möglich sind und die nach einer guten Entwicklung auch wieder rasch verkauft werden können.

 

  • Risikogruppe 3: Jinvest

    Last but not least: Mit einem Plus von 8,6 Prozent konnte  JimboInvest91 mit dem Challenge-wikifolio  Jinvest in der Risikogruppe 3 den größten Wertzuwachs erzielen. Was der Trader hier versucht, ist leicht erklärt: „In die besten Unternehmen der Welt investieren“. Exakt am 1. Juli stieg JimboInvest91 mit einem Portfolioanteil von 100 Prozent in Barrick Gold ein - der bislang einzige Trade im wikifolio. Dazu könnte man sagen: Goldrichtige Entscheidung!

 

Die Investors Challenge #IC19 von trend und wikifolio.com, powered by Hypo Tirol Bank und bankdirekt.at, läuft noch bis Ende November 2019. Wer um den Hauptpreis, ein Mercedes-Benz CLS 450 Coupé, mitspielen möchte, hat noch bis zum 15. September Zeit einzusteigen und ein eigenes Challenge-Portfolio anzulegen.
 

#IC19: Traden ohne Risiko

Mitmachen und Preise im Gesamtwert von über 135.000 Euro gewinnen!

Zur Investors Challenge

 
 
Stand: August 2019
Quelle: wikifolio.com
 

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Werbung, welche von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Werbung stellt weder eine Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissenstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat.  Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.bankdirekt.at/disclaimer