Aktieninfo OMV

Raiffeisen Research

Aktieninfo OMV

Weiterhin positiver Ausblick

Die OMV ist die größte integrierte Öl- und Gasgruppe in CEE mit einer durchschnittlichen Fördermenge von 428.000 Fass pro Tag im Jahr 2018. OMV hält 51 % an der rumänischen Petrom, 36 % an der Dänisch/Österreichischen Borealis. 

 

Branchentrends: Öl & Gas

  • Erwarteter Rohölpreis von USD 70 je Fass der Sorte Brent auf mittel- bzw. langfristiger Sicht
  • Die globale Ölnachfrage dürfte im Jahr 2019e rund 1,4 % gegenüber dem Vorjahr zunehmen. 

 

OMV

  • Die Ergebnisse von Q1 2019 fielen aufgrund höherer Abschreibungen und fehlenden Umsätzen in Lybien schlechter als erwartet aus. Das CCS Betriebsergebnis lag mit EUR 759 Mio. 7 % unter dem Vorjahreswert. Insgesamt gehen wir davon aus, dass die berichteten Ergebnisse den Aktienkurs der OMV kurzfristig etwas belasten werden. 
  • Nach den jünsten Akquisitionen sollte die OMV ihre Upstream-Produktion in 2019e um 16,4 % im Jahresvergleich erhöhen. Die erwartete Zunahme der Rohölförderung und Gasförderung beträgt 27 % sowie 9 %. 
  • Die Dividende je Aktie beträgt für das GJ 2018 EUR 1,75, was einer Dividendenrendite von 4,6 % entspricht. Das Management betont, dass die Aktionäre weiterhin mit höheren Dividenden an den wachsenden Gewinnen pro Aktie teilhaben sollten. Unter Berücksichtigung der Ausschüttungsquote von 36 % (wie auch im GJ 2018) und einer 15%igen Gewinnsteigerung (RCBe) erwarten wir eine Dividendenauszahlung von EUR 2,00 für 2019e. 
  • OMV strebt einen Anstieg des bereinigten CCS-Betriebsergebnisses an. Dieses soll von ca. EUR 3,6 Mrd. in 2018 auf >EUR 4,0 Mrd. bis 2020e und auf >EUR 5,0 Mrd. bis 2025e angehoben werden. Wir sind der Meinung, dass in einem Umfeld von robusten Ölpreisen sowie widerstandsfähigen Margen im Raffineriesegement, OMV sich in einer guten Position befindet, dieses Ziel zu erreichen. Das Upstream-Geschäft und das Downstream-Geschäft sollen dabei gleichermaßen am Ertragswachstum beteiligt sein. Dafür plant das Unternehmen im Zeitraum von 2019-25e EUR 2,0-2,5 Mrd. für organisches Wachstum auszugeben und bis zu EUR 10 Mrd. für inorganische Expansionen. 
  • Die Aktie handelt zu einem Bewertungsabschlag von ca. 30 % (EV/EBITDA 2019/2020e) und ca. 27 % (KGV 2019/2020e) zur globalen Vergleichsgruppe. Dies ist unserer Meinung nach auf die russische Exposure und die Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Umweltsteuer in Rumänien zurückzuführen. Der starke Fokus auf Dividendenauszahlungen sollte diesen Abschlag zu den Mitbewerbern reduzieren.

 

Lesen Sie hier weiter:     

 

  Aktie OMV             
ISIN AT0000743059
Detailansicht hier


Kunden mit Mein ELBA: Jetzt Aktie OMV kaufen

 

Dieser Bericht wurde von der Raiffeisen Bank International AG erstellt und wird Ihnen in unveränderter Form von der Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich zur Verfügung gestellt (Aufsichtsbehörde: FMA Österreichische Finanzmarktaufsicht). Bitte beachten Sie auch die Hinweise in dieser Broschüre.

Stand: Juni 2019


Dieses Dokument wurde von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissenstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Jede Anlageentscheidung bedarf der individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Prospekte sowie allfällige Nachträge von Emissionen der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, welche auf Grund des KMG aufzulegen sind, liegen bei der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG auf. Im Falle von anderen Emissionen liegt der Prospekt samt allfälligen Nachträgen beim jeweiligen Emittenten auf. Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.bankdirekt.at/Disclaimer