Fonds-Sommer: Fonds zum Nulltarif kaufen

Sparen Sie sich die Kaufspesen für Ihre Fonds-Aufträge

Jetzt Fonds zum Nulltarif kaufen

Nach einem erfolgreichen Fonds-Frühling möchten wir Ihnen auch im Sommer zwei ausgewählte Fondstage anbieten. Deshalb haben Sie am 18. Juli und am 18. August 2017 wieder die Möglichkeit Ihre Fonds-Aufträge zum Nulltarif zu erteilen.

Nutzen Sie diese Gelegenheit für Ihre Veranlagung!
 

Erinnerungs-Service

Sie wollen die ausgewählten Aktionstage auf keinen Fall verpassen? Dann füllen Sie ganz einfach das Formular aus und wir senden Ihnen jeweils am Aktionstag ein Erinnerungsmail. So können Sie bestimmt nicht darauf vergessen!

%ph_formdefinition%

 

Hinweise zur Abwicklung

Gilt für alle Fonds-Aufträge über die Fondsgesellschaft, die am 18. Juli 2017 bzw. am 18. August 2017 erteilt werden. Ausgenommen sind Ansparverträge (Fondssparen, Vermögensaufbau).

Bei der Auftragserteilung wird aus technischen Gründen zur Berechnung des ca-Kurswertes bzw. auf der Auftragsbestätigung der normale Serviceentgelt (Ausgabeaufschlag) verwendet bzw. angedruckt. Die tatsächliche Abrechnung erfolgt dann aber natürlich mit 0 % Serviceentgelt. Bitte erfassen Sie bei der Auftragserteilung als Handelsplatz den vorbelegten Eintrag "Fondsgesellschaft". Aufträge, die über eine Börse erteilt werden, werden mit normalen Aktienspesen abgerechnet.

Etwaige Fremdgebühren der Fondsgesellschaften werden weiterverrechnet. Falls bei Ihrem Fonds Fremdgebühren anfallen, sind diese bei den Wertpapierdetails (siehe Anmerkungen – unterhalb des Charts) auf unserer Homepage ersichtlich. ETF-Aufträge sind ausgenommen, da ETFs nicht über die Fondsgesellschaft, sondern ausschließlich über die Börse gehandelt werden können

Was ist ein Investmentfonds?

Das Investment-Prinzip ist einfach und effizient:

  • Anleger investieren Kapital in einen breit gestreuten Anlagekorb von Wertpapieren - den Investmentfonds.
  • Erfahrene Fondsmanager investieren dieses Kapital je nach Anlageschwerpunkt in sorgfältig ausgewählte Anlagetitel.
  • Diese Wertpapiere bilden das sogenannte Investmentfonds-Portfolio, das vom Fondsmanager gemäß den offiziellen, von der Aufsichtsbehörde genehmigten, Veranlagungsrichtlinien verwaltet wird.
  • Die Anteilseigner besitzen verbriefte Anteile an einem gesetzlich geschützten Sondervermögen, die täglich zum fairen Marktpreis bewertet werden.

 
Welche Arten von Investmentfonds gibt es?

  • Geldmarktfonds
    Geldmarktfonds investieren in Geldmarktinstrumente, also in kurzfristige, verzinsliche Veranlagungsformen mit sehr geringem Risiko oder in liquide Anleihen mit sehr geringer Restlaufzeit.
  • Anleihenfonds
    Diese Investmentfonds beinhalten überwiegend fest oder variabel verzinste Wertpapiere und sind auf regelmäßiges Einkommen ausgerichtet. Anleihen sind in der Kursentwicklung stabiler als z.B. Aktien, die langfristigen Ertragserwartungen sind jedoch geringer.
  • Aktienfonds
    Aktienfonds investieren vorwiegend in börsenotierte Unternehmen und eignen sich für eine langfristige Veranlagung. Der Anleger hat langfristig höhere Ertragschancen, nimmt aber gleichzeitig auch höhere Kursschwankungen in Kauf.
  • Gemischte Fonds
    Sie investieren in verschiedene Anlagekategorien wie z.B. Anleihen und Aktien. Daher können diese Investmentfonds durch die aktive Gewichtung dieser Kategorien im Fondsvermögen sehr gut auf die jeweiligen Marktverhältnisse reagieren.

Zu beachten: Investmentfonds veranlagen an den internationalen Geld- und Kapitalmärkten und unterliegen damit marktbedingten Kursschwankungen.

Fondsauswahl - TOP Fonds

Eine Auswahl an qualitativ ausgezeichneten Produkten finden Sie in unserer Fondsauswahl. Sie wählen einfach die Kategorie aus, in der Sie veranlagen möchten und bekommen ausgewählte in- und ausländische Investmentfonds vorgeschlagen, die Ihrem Veranlagungswunsch entsprechen.

Zur Fondsauswahl

Fondsauswahl

Fondsauswahl

Fondsauswahl

Marken Dritter werden mit Genehmigung der Eigentümer verwendet.

Sie haben noch kein Depot?

So kommen Sie schnell und einfach zu Ihrem Wertpapierdepot:

  1. Infopaket anfordern oder Online-Kontoeröffnungsantrag ausfüllen.
  2. Video-Legitimation durch die Österreichische Staatsdruckerei GmbH. Sie benötigen dafür einen gültigen Lichtbildausweis sowie einen PC mit Webcam oder ein Smartphone mit Kamera.
  3. Sie erhalten von uns Ihre Zugangsdaten für das Online Banking, mit denen Sie Ihr Depot online verwalten können. Wenn Sie sich nicht für die Video-Legitimation entschieden haben, muss die Übernahme der Zugangsdaten persönlich erfolgen.
  4. Sie profitieren von unseren ausgewählten Fondstagen.

Zusätzlich profitieren Sie auch noch von unserer aktuellen Neukundenaktion und erhalten 25,- EUR Cashbonus für Ihre Depoteröffnung!

Jetzt informieren


Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung per E-Mail unter service@bankdirekt.at oder telefonisch unter +43 (0) 5999 34000 900 zur Verfügung.

Stand: Juni 2017


Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, welche von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissenstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Jede Anlageentscheidung bedarf der individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Die Wertentwicklung wird entsprechend der OeKB-Methode, basierend auf Daten der Depotbank, ermittelt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Zusammensetzung des Fondsvermögens in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen ändern kann. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Prospekte sowie allfällige Nachträge von Emissionen der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, welche auf Grund des KMG aufzulegen sind, liegen bei der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG auf. Im Falle von anderen Emissionen liegt der Prospekt samt allfälligen Nachträgen beim jeweiligen Emittenten auf. Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann überwiegend in Investmentfonds, Bankeinlagen und Derivate investiert oder die Nachbildung eines Index angestrebt werden. Fonds können erhöhte Wertschwankungen (Volatilität) aufweisen. In durch die FMA bewilligten Fondsbestimmungen können Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet sein können. Der aktuelle Verkaufsprospekt sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen – Kundeninformationsdokument (KID) liegen in deutscher bzw. englischer Sprache bei der jeweiligen KAG, der Zahlstelle oder beim steuerlichen Vertreter in Österreich auf. Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.bankdirekt.at/Disclaimer