Maestro-Bankomatkarte (Debitkarte)

Maestro-Bankomatkarte


Mit Ihrer Bankomatkarte (Debitkarte) sind Sie unabhängig von Bargeld und Banköffnungszeiten. Sie sind jederzeit zahlungsbereit, ohne eine Menge Bargeld mit sich führen zu müssen. Die Bankomatkarte (Debitkarte) wird in Geschäften, an Tankstellen, Fahrkarten- und Zigarettenautomaten sowie in Gastronomiebetrieben gerne akzeptiert.

 

Vorteile und Leistungen auf einem Blick:

  • Bargeld rund um die Uhr
    vom Bankomaten bzw. vom Geldautomaten mit der Maestro-Bankomatkarte (Debitkarte) in vielen Ländern weltweit.
  • Bargeldlos zahlen
    mit Karte und Code im In- und Ausland.
  • Kontaktlos bezahlen
    Beträge bis 25,- EUR können mittels kontaktlosen Bezahlen bezahlt werden
  • Hohe Sicherheit mit GeoControl
    Mit GeoControl ist Ihre Bankomatkarte (Debitkarte) noch besser vor Missbrauch im Ausland geschützt.

 

 

 

Maestro-Bankomatkarte (Debitkarte)

Wählen Sie zwischen der Maestro-Bankomatkarte (Debitkarte), für Bargeldbehebungen unabhängig von der aktuellen Kontodeckung oder der Haben-Bankomatkarte (Debitkarte), bei der der aktuelle am Konto verfügbare Betrag für Bargeldbehebungen und Zahlungen zur Verfügung steht.

 

  1. Maestro-Bankomatkarte (Debitkarte)
    Mit der Maestro-Bankomatkarte (Debitkarte) können Sie Bargeldbehebungen am Bankomat und Zahlungen im Rahmen des Maestro-Services, unabhängig von der aktuellen Kontodeckung, durchführen. Eine Ausgabe dieser Karte ist NUR mit Zustimmung der Bank und Prüfung der Bonität (Selbstauskunft, Einkommens- oder Vermögensnachweis) möglich.

    Bargeldbehebungen sind begrenzt mit einem Limit von EUR 400,00 pro Tag. Zahlungen sind begrenzt in der Höhe von max. EUR 3.000,00/Woche im Rahmen des Maestro-Services.
  2. Haben-Bankomatkarte (Debitkarte) 
    Oberstes Bezugslimit für Bargeldbehebungen am Geldautomaten und Zahlungen im Rahmen des Maestro-Services ist der aktuelle, am Konto verfügbare Betrag (Terminal muss online sein). Begrenzt mit einem Limit von EUR 400,00 pro Tag (Bargeldbehebungen am Geldausgabeautomaten und Zahlungen im Rahmen des Maestro-Services). 

    Für die Behebung von Bargeld und das Bezahlen mit der Bankomatkarte (Debitkarte) muss der Terminal online sein.

Sicherheit

Maestro Sicherheit - leicht gemacht

  • Der persönliche Code ist eine 4-stellige Zahl und nur dem Karteninhaber bekannt. 
  • Der Code schützt Sie vor Missbrauch, geben Sie ihn nicht weiter.
  • Geben Sie Ihren Code niemals in ein anderes Gerät ein - nur an Bankomaten, Geldausgabeautomaten, Bankomat-Kassen und Quick Ladeterminals.
  • Bewahren Sie Ihre Maestro-Bankomatkarte (Debitkarte) sorgfältig auf!
  • Schreiben Sie niemals Ihren Code auf!
  • Beantworten Sie keine telefonischen, schriftlichen oder persönlichen Anfragen nach Ihrem Code oder Ihrer Kartennummer!
  • Achten Sie darauf, dass Ihnen niemand beim Zahlen mit der Maestro-Bankomatkarte (Debitkarte) und Code über die Schultern sieht und decken Sie bei der Eingabe das Zahlenfeld ab.

Jetzt beantragen

Wie kommen Sie zu Ihrer Maestro-Bankomatkarte (Debitkarte)?

Voraussetzung für die Ausgabe einer Maestro-Bankomatkarte (Debitkarte) mit Kartenlimit ist eine Bonitätsprüfung mit folgenden Unterlagen:

  • Selbstauskunft zu Vermögen und Verbindlichkeiten
  • Antrag auf bargeldlose Gehalts-/und Pensionszahlung
  • aktueller Einkommensnachweis (zB Kopie des Gehaltszettels)
  • Nur bei Gemeinschaftskonten von Ehegatten: Information gemäß Konsumentenschutzgesetz

Wenn Sie diese Formulare nicht ausfüllen bzw. uns diese Daten nicht bekanntgeben wollen, führen wir Ihr Girokonto gerne auf Habenbasis. Sie können in diesem Fall eine Bankomatkarte (Debitkarte) mit Kontolimit erhalten.

  • Bei Neueröffnung eines Gehalts- oder Pensionkontos ganz einfach über das "Zusatzpaket Giro".
  • Bei bereits bestehendem Gehalts- oder Pensionskonto jederzeit mit dem entsprechenden Kartenantragsformular. Die Selbstauskunft muss auch in diesem Fall ausgefüllt werden.