Bedingungen Tranksaktionspasswort

I. Allgemeine Bestimmungen

1. Voraussetzung

Voraussetzung ist der Bestand eines Wertpapierdepots samt Verrechnungskonto jeweils mit Einzelzeichnungsberechtigung bei der bankdirekt.at der Raiffeisenlandesbank Oberöstereich AG.

2. Leistungsumfang

Die jeweils aktuelle Leistungsbeschreibung liegt in der bankdirekt.at der Raiffeisenlandesbank Oberöstereich AG auf. Die bankdirekt.at der Raiffeisenlandesbank Oberöstereich AG ist gemäß Punkt 8 berechtigt, nach Maßgabe von technischem Fortschritt und Gesetzesänderungen den Leistungsumfang abzuändern.

3. Nutzungszeiten

Die Online Banking-Nutzungszeiten sind auf der Startseite unter "Unsere Leistungen" angeführt. Die Nutzungszeiten des Telefon Service Centers sind von Montag bis Freitag 7:00 bis 21:00 und Samstag 9:00 bis 17:00 Uhr. Die bankdirekt.at der Raiffeisenlandesbank Oberöstereich AG behält sich die Änderung dieser Nutzungszeiten vor. Über wartungsbedingte Einschränkungen und Abschaltungen oder Änderungen der Nutzungszeit wird der Kunde im Vorhinein von der bankdirekt.at der Raiffeisenlandesbank Oberöstereich AG informiert.

4. Nutzungsberechtigte Personen

Nutzungsberechtigt sind alle Personen mit Einzelzeichnungsberechtigung. Kunde im Sinne der Bedingungen ist jeder Kontoinhaber und Zeichnungsberechtigte.

5. Identifikationsmerkmale

Online Banking-Kunden erhalten:
- eine Verfügernummer
- eine persönliche Identifikationsnummer (=PIN)
- eine per SMS mitgeteilte, daraufhin 5 Minuten gültige smsTAN oder eine mittels cardTAN-Generator und Karte ermittelte TAN.
Kunden des Telefonservices benötigen keine TAN.
Betreffend der elektronischen Signatur (=ELU) siehe Pkt. 7.
Die bankdirekt.at der Raiffeisenlandesbank Oberöstereich AG ist berechtigt, das Verfahren der persönlichen Identifikation gegen vorherige Mitteilung abzuändern.

6. Sorgfaltspflicht

Die persönlichen Identifikationsmerkmale (siehe Pkt. 5) und das vom Kunden selbst definierte Transaktions-Passwort sind geheim zu halten und dürfen nicht an dritte Personen weitergegeben werden. Bei Verlust der Identifikationsmerkmale oder bei Verdacht von deren Kenntnisnahme durch Dritte, ist die bankdirekt.at der Raiffeisenlandesbank Oberöstereich AG sofort zu verständigen.
Darüber hinaus kann der Kunde die PIN sowie das Transaktions-Passwort selbständig ändern. Die Änderungen können im Online Banking unter "Einstellungen/Elba-Service/PIN ändern" bzw. unter "Einstellungen/Elba-Service/Wertpapier/Transaktions-PW" durchgeführt werden.
Die bankdirekt.at der Raiffeisenlandesbank Oberöstereich AG sperrt aufgrund der Mitteilung oder bei mehrmaligen Zugriffsversuchen mit falschen Identifikationsmerkmalen die Zugriffsmöglichkeit des Kunden.
Bei Verwendung der ELU (s. u.) sind weiters die Bestimmungen des Signaturgesetzes, insbesondere hinsichtlich der Unzulässigkeit der Weitergabe von Signaturdaten und der Nutzung zertifizierter Soft- und Hardware-Komponenten, zu beachten.
Jeder Online Banking-Kunde ist für seine EDV (Hard- und Software) alleine verantwortlich. Zur Vermeidung von Schadensfällen wird dringend darauf hingewiesen, dass jeder Online Banking-Kunde laufend aktuelle Sicherheitsvorkehrungen gegen Schadprogramme (z.B. Computerviren, Trojaner) und Missbrauch seiner EDV (z.B. unberechtigter Zugriff, Datenmanipulation) zu treffen hat.

7. Auftragserteilung/-durchführung

Online Banking: Auftragserteilung erfolgt durch

  • Angabe von Verfügernummer,
  • PIN und
  • einer per Handy mitgeteilten smsTAN, einer cardTAN, ermittelt mittels Generator+Karte oder dem wiederverwendbaren Transaktions-Passwort, das nur bei Wertpapiertransaktionen verwendet werden kann. Die Definition des Transaktions-Passwortes, die Änderung oder der Widerruf sind vom Kunden selbst durch Eingabe einer Transaktionsnummer zu bestätigen. Anstelle dieser Identifikationsmerkmale kann eine elektronische Signatur gemäß Signaturgesetz verwendet werden, die auch zum Zeitpunkt des Einlangens beim Bankserver gültig sein muss.
  • Telefonservice: Auftragserteilung erfolgt durch
  • Kontonummer
  • PIN

Weiters ist eine entsprechende Konto-/Depotdeckung und die Beachtung der mit der bankdirekt.at der Raiffeisenlandesbank Oberöstereich AG vereinbarten Dispositionslimits notwendig.
Als Auftraggeber gilt der Kunde, dessen persönliche Identifikationsmerkmale verwendet wurden.

8. Änderungen

Änderungen dieser Bedingungen werden durch Vereinbarung wirksam. Die Vereinbarung kommt durch Verständigung des Kunden zustande, sofern er nicht innerhalb einer sechswöchigen Frist widerspricht. Der Kunde wird auf die Bedeutung dieser Frist in der Verständigung hingewiesen. Diese Verständigung kann auch über das Online Banking erfolgen.

9. Haftung für die EDV-Organisation

Hauptpflicht der bankdirekt.at der Raiffeisenlandesbank Oberöstereich AG ist ein dem Stand der Technik entsprechendes System für alle Online Banking-Funktionen zur Verfügung zu stellen und laufend dem technischen Fortschritt anzupassen. Die absolute Funktionstüchtigkeit ist demgegenüber eine Nebenpflicht, weil mit allen technischen Systemen ein Ausfalls- und Störungsrestrisiko verbunden ist. Eine Haftung für Systemausfälle oder -störungen wird daher gemäß Z 9 Abs. 1 der AGB bei leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen, sofern die bankdirekt.at der Raiffeisenlandesbank Oberöstereich AG nachweist, dass die EDV-Organisation dem Stand der Technik eines sorgfältigen Bankkaufmanns entspricht.

10. Sonstiges

Ergänzend gelten die AGB’s der bankdirekt.at der Raiffeisenlandesbank Oberöstereich AG.