Limits

Richtiger Einsatz in der Praxis

Bestens und Betrag

Bestens
Eingabe Limit = Bestens
Beispiel Kauf / Verkauf Der Auftrag wird zum nächsten an der Börse gebildeten Kurs durchgeführt mit der Voraussetzung, dass ausreichend Liquidität (Volumen) vorhanden ist.

Bestens

Betrag
Eingabe Limit = Betrag
Beispiel Kauf Der Auftrag wird nur bis zu einem bestimmten Kurs durchgeführt. (Faustformel: Diesen Kurs möchte ich maximal für ein Wertpapier bezahlen.) Das Betragslimit geben Sie bitte in das Feld "Limithöhe" ein, welches nach Auswahl der Limitart „Betrag“ aktiv wird.
Beispiel Verkauf Der Auftrag wird nur ab einem bestimmten Kurs durchgeführt. (Faustformel: Diesen Kurs möchte ich mindestens für ein Wertpapier erhalten.) Das Betragslimit geben Sie bitte in das Feld "Limithöhe" ein, welches nach Auswahl der Limitart „Betrag“ aktiv wird.

Betrag

Hinweis zu Aufträgen illiquider Wertpapiere

Besondere Vorsicht ist bei Aufträgen von Wertpapieren mit sehr geringem Umsatz geboten. Ein BESTENS-Auftrag kann daher dazu führen, dass Ihr Auftrag zu einem für Sie sehr ungünstigen Kurs ausgeführt wird. Aus diesem Grund ermöglichen wir - zum Schutz des Kunden - bei Zertifikaten, Optionsscheinen und Aktien, die unter Kurs 1,-- (EUR, USD, CHF, GBP,…) notieren, nur noch Aufträge mit der Limitart BETRAG. Der Limitzusatz "StopMarket" kann weiterhin verwendet werden. Es ist ratsam, Aufträge für illiquide Titel mit einem Betragslimit zu versehen.

Limits mit Nachkommastellen

Sie haben prinzipiell die Möglichkeit, Ihr Limit mit bis zu 4 Nachkommastellen zu erfassen. Bitte beachten Sie jedoch, dass es von Börse zu Börse und auch von Wertpapier zu Wertpapier verschieden ist, wie viele Nachkommastellen erlaubt sind. Eine technische Prüfung ist nur an den Handelsplätzen in Österreich und Deutschland möglich. In allen anderen Ländern können Sie jedoch davon ausgehen, dass bis zu zwei Nachkommastellen kein Problem darstellen. Falls Sie an Börsen außerhalb von Österreich und Deutschland ein Limit mit falschen Nachkommastellen erfassen, wird Ihr Auftrag automatisch von der Börse abgelehnt bzw. gelöscht. Eine entsprechende Hinweismeldung wird im Orderbuch ausgegeben. Bei abgelehnten Aufträgen (Status: Auftrag abgelehnt) besteht die Möglichkeit über eine Auftragsänderung die Limiteingaben richtig zu stellen. Sollte diese Änderung nicht rechtzeitig erfolgen, wird der Auftrag von der Börse gelöscht. Nach Auftragslöschung (Status: Auftrag gelöscht) im Orderbuch muss der Auftrag neu erteilt werden.

Stop Order

Sie können neben Bestens- und Betragslimits zusätzliche Bedingungen (Limitzusätze) zu denen Sie kaufen bzw. verkaufen wollen, definieren:

Stop Market und Stop Limit

Sie haben mit diesem Limitzusatz die Möglichkeit, eine sogenannte Stopmarke einzugeben. Das bedeutet: Erreicht Ihr Wertpapier eine bestimmte, von Ihnen gesetzte Stopmarke wird der Auftrag (je nach gewählter Variante der Stop Order bestens oder limitiert) ausgeführt.

Eine Stop Order ist sowohl bei Kauf als auch bei Verkauf möglich.

Damit eine Stop Order (Stop Market und Stop Limit) gültig ist, muss

  • bei einem Verkaufsauftrag die Stopmarke zwingend unter dem aktuellen Kurs und
  • bei einem Kaufauftrag muss die Stopmarke zwingend über dem aktuellen Kurs liegen.

Nur durch Einhalten dieser Regeln ist gewährleistet, dass eine Stop Order erst bei Erreichen der eingegebenen "Stopmarke" an der Börse aktiv wird.

Stop Market
Eingabe Limit = Stop Market
Beispiel Kauf Sie verfolgen eine Aktie, die aktuell bei EUR 160 steht, schon seit längerem. Sie wollen diese Aktie allerdings erst kaufen (z.B. aufgrund eines charttechnischen Kaufsignals), wenn diese auf EUR 170 steigt. Sie entscheiden sich für einen „Stop Market“-Auftrag. Nach Auswahl des Limit "Stop Market" wird das Eingabefeld „Stopmarke“ aktiv. In das Eingabefeld "Stopmarke" geben Sie EUR 170 ein. Steigt nun der Kurs von aktuell EUR 160 auf EUR 170 wird der Auftrag an der Börse aktiv und Ihre Aktie bestens (Beschreibung siehe Punkt „Limitarten“) gekauft. Sie haben einen "Stop Market"-Kaufauftrag gegeben.
Beispiel Verkauf Ihre Aktie notiert aktuell bei EUR 110. Sie wollen unter keinen Umständen, dass Sie die Aktie noch besitzen, wenn der Kurs unter EUR 100 fällt. Sie entscheiden sich für einen „Stop Market“-Auftrag. Sie wählen das Limit "Stop Market" und das Eingabefeld „Stopmarke“ wird aktiv. In das Eingabefeld "Stopmarke" geben Sie EUR 100 ein. Fällt nun der Kurs von aktuell EUR 110 auf EUR 100, wird der Auftrag an der Börse aktiv und Ihre Aktie bestens (Beschreibung siehe Punkt „Limitarten“) verkauft. Sie haben einen "Stop Market"-Verkaufsauftrag gegeben.

Stop Market

Stop Limit
Eingabe Limit = Stop Limit
Beispiel Kauf Sie verfolgen eine Aktie, die aktuell bei EUR 160 steht, schon seit längerem. Sie wollen diese Aktie allerdings erst kaufen (zB aufgrund eines charttechnischen Kaufsignals), wenn diese auf EUR 170 steigt, die Aktie soll aber nicht zu einem beliebigen Kurs gekauft werden, sondern Sie wollen maximal EUR 175 bezahlen. Sie entscheiden sich für einen „Stop Limit“-Auftrag. Sie wählen das Limit "Stop Limit" und die Eingabefelder „Stopmarke“ und „Limithöhe“ werden aktiv. In das Eingabefeld "Stopmarke" geben Sie EUR 170 ein und im Eingabefeld „Limithöhe“ erfassen Sie den Wert EUR 175. Steigt nun der Kurs von aktuell EUR 160 auf EUR 170 wird Ihre Aktie zu maximal EUR 175 gekauft (natürlich nur wenn sich ein Verkäufer zu diesem Kurs findet). Sie haben einen "StopLimit"-Kaufauftrag gegeben.
Beispiel Verkauf Ihre Aktie notiert aktuell bei EUR 110. Sie wollen unter keinen Umständen, dass Sie die Aktie noch besitzen, wenn der Kurs unter EUR 100 fällt, die Aktie soll aber nicht zu einem beliebigen Kurs verkauft werden, denn Sie wollen mindesten EUR 95 erhalten. Sie entscheiden sich für einen „Stop Limit“-Auftrag. Sie wählen das Limit "Stop Limit" und die Eingabefelder „Stopmarke“ und „Limithöhe“ werden aktiv. In das Eingabefeld "Stopmarke" geben Sie EUR 100 ein und im Eingabefeld „Limithöhe“ erfassen Sie den Wert EUR 95. Fällt nun der Kurs von aktuell EUR 110 auf EUR 100 wird Ihre Aktie zu mindestens EUR 95 verkauft (natürlich nur wenn sich ein Käufer zu diesem Kurs findet). Sie haben einen "StopLimit"-Verkaufsauftrag gegeben.

Stop Limit

Bei einem Auftrag werden immer nur jene Limits angezeigt, welche beim gewählten Handelsplatz auch tatsächlich möglich sind. Wird eine Änderung der Börse vorgenommen (Schaltfläche „Handelsplatz ändern“), werden auch die angezeigten Limits aktualisiert.

Beschreibungen zu Limits

In den Auftragsmasken von Raiffeisen ELBA-internet werden zu allen angezeigten Limits (Bestens, Betrag, Stop Market, Stop Limit) entsprechende Beschreibungstexte angeboten. Diese finden Sie durch Klick auf den blauen Kreis rechts neben den Limitfeldern.

Betrag

Überblick zugelassener Limits je Börse in Raiffeisen ELBA-internet bzw. Raiffeisen ELBA-mobil

Börse Bestens Betrag Stop-Market Stop-Limit
Wien ja ja ja ja
Frankfurt ja ja ja ja
Frankfurt Xetra ja ja ja ja
München ja ja ja ja
Stuttgart ja ja ja nein
Berlin ja ja ja nein
Düsseldorf ja ja ja nein
Hamburg ja ja ja nein
Hannover ja ja ja nein
Amsterdam ja ja ja ja
London ja ja nein nein
Schweiz (SWX Europe) ja ja nein ja
Virt-X ja ja nein ja
Paris ja ja ja ja
Brüssel ja ja ja ja
Athen ja ja nein nein
Kopenhagen ja ja nein nein
Dublin ja ja nein nein
Helsinki ja ja nein nein
Lissabon ja ja ja ja
Luxemburg ja ja nein nein
Madrid ja ja nein nein
Spanische Börse ja ja nein nein
Mailand ja ja nein nein
Stockholm ja ja nein nein
Bratislava ja ja nein nein
Budapest ja ja nein nein
Prag ja ja nein nein
Warschau ja ja nein nein
New York ja ja ja ja
Nasdaq ja ja ja nein
Nasdaq OTC ja ja ja ja
Nasdaq OTC BB ja ja nein nein
NYSE MKT ja ja ja ja
NYSE Arca ja ja ja nein
Toronto ja ja nein ja
Kanada New SE ja ja nein nein
Toronto TSX ja ja nein nein
Toronto Venture ja ja nein ja
Tokio ja ja nein nein
Singapur ja ja nein nein
Syndey ja ja nein nein
Hongkong ja ja nein nein

Sonderfälle bei Limits

Fehlermeldung bei Bestens-Aufträgen

ACHTUNG: Wenn die Fehlermeldung "Kurs f. Vormerkung; Internetauftrag nur limitiert möglich" beim Erteilen eines Bestens-Auftrages erscheint, müssen Sie einen limitierten Auftrag (Limit = "Betrag") erteilen, da ohne verfügbarem Kurs keine Vormerkbuchung auf Ihrem Verrechnungskonto generiert werden kann.

Limits und Limitzusätze an den Börsen in Österreich, Deutschland, der Schweiz und USA

Bitte beachten Sie bei diesen Wertpapieraufträgen die Eingabe von Limits und Limitzusätzen. Betragslimits und Stopmarken werden nur in bestimmten Schritten angenommen.

Österreich (Wien) und Deutschland (außer München/Frankfurt Parkett/Stuttgart)
Aktienkurs kleiner 9,999 0,001 (zB 1,001; 1,002; 1,003; ...)
Aktienkurs zwischen 10 und 49,995 0,005 (zB 10,005; 10,010; 10,015; ...)
Aktienkurs zwischen 50 und 99,99 0,010 (zB 50,01; 50,02; 50,03; ...)
Aktienkurs größer 100,00 0,050 (zB 250,00; 250,05; 250,10; ...)
Börse München
Aktienkurs kleiner 10,00 0,001 (zB 1,001; 1,002; 1,003; ...)
Aktienkurs zwischen 10,01 und 50,00 0,005 (zB 10,005; 10,010; 10,015; ...)
Aktienkurs größer 50,00 0,010 (zB 100,01; 100,02; 100,03; ...)
Börse Frankfurt Parkett
Jeder Aktienkurs 0,001 (zb 1,001; 1,002; 1,003; ...)
Börse Stuttgart
Stücknotierte Aktien Kurs unabhängig 0,001 (zB 1,001; 1,002; 1,003; ...)
Stücknotierte Fonds Preis kleiner 5,00 0,001 (zB 3,001; 3,002; 3,003; ...)
Stücknotierte Fonds Preis zwischen 5,01 und 10,00 0,005 (zB 9,005; 9,010; 9,015; ...)
Stücknotierte Fonds Preis größer 10,00 0,01 (zB 15,01; 15,02; 15,03; ...)
Restliche Stücknotierte Werte Preis kleiner 1,00 0,001 (zB 0,101; 0,102; 0,103; ...)
Restliche Stücknotierte Werte Preis größer gleich 1,00 0,01 (zB 15,01; 15,02; 15,03; ...)
Prozentnotierte Werte Kurs unabhängig 0,001 % (zB 1,001; 1,002; 1,003; ...)
Schweizer Börse
Aktienkurs kleiner 9,99 0,01 (zB 1,21;1,22; 1,23; ...)
Aktienkurs zwischen 10 und 99,95 0,05 (zB 10,0; 10,05; 10,10; ...)
Aktienkurs zwischen 100 und 249,90 0,10 (zB 100,10; 100,20; 100,30; ...)
Aktienkurs zwischen 250 und 499,75 0,25 (zB 250,00; 250,25; 250,50; ...)
Aktienkurs zwischen 500 und 999,50 0,50 (zB 500,00; 500,50; 501,00; ...)
Aktienkurs zwischen 1.000 und 4.999,00 1,00 (zB 1.000,00; 1.001,00; 1.002,00, ...)
Aktienkurs größer 5.000,00 5,00 (zB 5.000,00; 5.005,00; 5.010,00; ...)
NYSE Arca, NYSE MKT, New York
Aktienkurs kleiner 1,00 0,0001 (zB 0,0001; 0,0002; 0,0003; ...)
Aktienkurs größer/gleich 1,00 0,01 (zB 1,01, 1,02, 1,03, ...)
Nasdaq
Jeder Aktienkurs 0,01 (zB 1,21;1,22; 1,23; ...)
Nasdaq OTC, Nasdaq OTC BB
Aktienkurs kleiner 0,005 0,0001 (zB 0,0041; 0,0042; 0,0043; ...)
Aktienkurs von 0,005 bis kleiner 0,10 0,0005 (zB 0,0055; 0,0060; 0,0065; ...)
Aktienkurs von 0,10 bis kleiner 1,00 0,005 (zB 0,010; 0,015; 0,020; ...)
Aktienkurs größer/gleich 1,00 0,01 (zB 1,01; 1,02; 1,03; ...)

Bei der Auftragserfassung an den Börsen in Österreich, Deutschland und den USA werden Limiteingaben mit fehlerhaften Nachkommastellen bereits im Zuge der Auftragserfassung geprüft. Bei Falscheingabe werden entsprechende Hinweismeldungen ausgegeben und der Auftrag kann nicht abgesendet werden.

An der Schweizer Börse erfolgt keine automatische Prüfung, es wird eine entsprechende Hinweismeldung im Orderbuch ausgegeben und der Auftrag wird von der Börse abgelehnt. Bei abgelehnten Aufträgen (Status: Auftrag abgelehnt) besteht die Möglichkeit über eine Auftragsänderung die Limiteingaben richtig zu stellen. Sollte diese Änderung nicht rechtzeitig erfolgen, wird der Auftrag von der Börse gelöscht. Nach Auftragslöschung (Status: Auftrag gelöscht) im Orderbuch muss der Auftrag neu erteilt werden.

Bestens-Aufträge an der Börse Zürich

Die Börse Zürich (Schweiz) nimmt ab sofort für Aufträge von Optionsscheinen und Zertifikaten keine Bestens-Aufträge mehr entgegen (betrifft auch Stop-Market - Aufträge). Diese Aufträge müssen daher unbedingt mit einem Limit (Betrag) versehen werden. Aktien-Aufträge sind auch weiterhin Bestens möglich.

Auslösung von Stop-Orders durch Kurs-Taxen

Die Definition welche Kurse eine Stop-Order auslösen (Taxen, Geld-/Brief-Kurs,...) finden Sie in den Börseusancen der jeweiligen Börse.

Auswirkung bei falsch gesetzten Stopmarken

Bitte beachten Sie bei Stop-Aufträgen unbedingt die korrekte Eingabe der Stopmarke. Bei Kaufaufträgen muss die Stopmarke über dem aktuellen Kurs liegen und bei Verkäufen muss die Stopmarke unterhalb dem aktuellen Kurs liegen. Sollten diese Eingaben in der Auftragsmaske verkehrt oder falsch eingegeben werden, wird der Auftrag automatisch zu einem Bestens-Auftrag. Eine Ausnahme gibt es für Stop-Aufträge an XETRA-Börsen (Frankfurt und Wien) - hier lehnt die Börse falsch erfasste Aufträge ab (Ablehnungsgrund im ELBA-Orderbuch ersichtlich).

Stop-Aufträge an US-amerikanischen Börsen

Bei verschiedenen Wertpapieren, die an US-amerikanischen Börsen unter 5,00 US-Dollar notieren und 3 Buchstaben in der ISIN haben (z.B. US30231G1022) werden keine Stop-Aufträge entgegengenommen. Bitte beachten Sie hier, dass Stop-Limit Aufträge nur an ausgewählten US-Börsen angenommen werden.

Limit-Aufträge an US-amerikanischen und kanadischen Börsen

Wenn die Limithöhe bei Betrags-Aufträgen bzw. die Stop-Marke bei Stop-Aufträgen mehr wie 10 Prozent vom aktuellen Kurs abweicht, werden die Aufträge von der Börse abgelehnt.

Stop Order OM Handel Wien

Beim Marktmodell "OM Handel" (Optionen und Optionsscheine) an der Börse Wien werden von der Börse keine Stop Orders angenommen. Es sind daher nur die Limits Bestens und Betrag möglich.

Stop Order "Fortlaufende Auktion" Wien

Beim Marktmodell "Fortlaufende Auktion" (Zertifikate) an der Börse Wien sind ab sofort neben „Bestens“ und „Betrag“ auch die Limits „Stop Market“ und „Stop Limit“ möglich. Zusätzlich erfolgt die Auslösung der Stopmarke nicht mehr anhand eines Umsatzes an der Börse Wien sondern anhand einer Kursfeststellung des zugrundeliegenden Emittenten. Dadurch kann die Ausführungswahrscheinlichkeit beim Zertifikatehandel über die Börse deutlich erhöht werden.