HANDY ZU HANDY ZOIN – IN DER ELBA-PAY APP

Das Senden und Empfangen von kleinen und größeren Geldbeträgen ist jetzt so einfach wie das Senden einer SMS. Die einmalige Registrierung in der ELBA-pay App und die Mobilfunknummer des Zahlungspartners genügen. Und schon kann's losgehen: ZOIN, bitte!

GELD VERSENDEN VIA SMARTPHONE

Mit ZOIN ist nur die Mobilfunknummer des Empfängers erforderlich.

TRANSAKTION ERFOLGT IN ECHTZEIT

Belastung und Gutschrift sind sofort auf beiden Konten ersichtlich.

KEINE IBAN-EINGABE NOTWENDIG

Eine Transaktion mit der Bankomatkartennummer des Empfängers ist alternativ möglich.

Zoin Handy2Handy

Was ist ZOIN?

  • ZOIN ermöglicht das Versenden von Geldbeträgen von Smartphone zu Smartphone. Für die Transaktion ist lediglich die Mobilfunknummer des Empfängers erforderlich – die Angabe der IBAN entfällt. Alternativ können Sie auch die Bankomatkartennummer des Empfängers angeben.
  • Die Transaktion funktioniert in Echtzeit, Belastung und Gutschrift sind daher sofort auf beiden Konten ersichtlich. Die Registrierung erfolgt direkt in der ELBA-pay App.

Holen Sie sich die ELBA-pay App

Bitte beachten: Android Geräte sehen die ELBA-pay App nur dann im Play Store, wenn sie NFC-fähig sind.

FAQ's zu ZOIN

  • ein Smartphone mit Betriebssystem Android oder iOS
  • die ELBA-pay App 
  • eine österreichische Bankomatkarte
  • ELBA-Verfüger mit pushTAN

Sie können mit ZOIN auch Geldbeträge an Kunden anderer österreichischer Banken senden, von ihnen anfordern und empfangen.

ZOIN Betragslimits für Senden und Empfangen:

  • 400 Euro Maximalbetrag pro Tag 
  • 1.000 Euro Maximalbetrag pro Woche

Zusätzlich gelten die individuell vereinbarten Konto- und Kartenlimits.